9 Tag: Stokmarknes

     
Stokmarknes

Satelittenkarte: Link
Stokmarknes

Stokmarknes

Das Hurtigrutenhaus: Link

Pub in Stokmarknes

netter Pub: Link

Informationscenter

Informationscenter: Link

Stokmarknes

am Info-Center: Link


 Eindrücke in Stokmarknes:

 Link


ein Schiff der Hurtigrute an
der Anlegestelle:

Link


die Hurtigrute: Link

Von Narvik über die E 10 erreichten wir Stokmarknes. Von hier aus starteten wir mit der Hurtigroute nach den
Lofoten. Stokmarknes selbst ist eine kleine Stadt auf der Inselgruppe Vesterålen in Nordnorwegen.
Es ist Hauptort der Kommune Hadsel. Die wichtigsten Strukturmerkmale sind das Krankenhaus, das einen
großen Bereich der Vesterålen bedient, und der Flugplatz mit regelmäßiger Anbindung in die Fylke-Hauptstadt
Bodø. Gewissermaßen als Wahrzeichen kann man die beiden hohen Brücken ansehen, die direkt von der
Stadt aus die Europastraße E10 über die Inseln Langøya und Hinnøya mit dem Festland verbindet.
Touristischer Anziehungspunkt ist das Hurtigruten-Haus, das neben einem Hotel im Stil eines Fahrgastschiffes
auch das Hurtigrutenmuseum mit dem ausgemusterten Schiff MS Finnmarken beherbergt. Stokmarknes gilt
als Geburtsort der Hurtigruten, da dort 1881 Richard With die Vesterålen Dampfschifffahrtsgesellschaft
gründete. Entsprechend ist es auch heute noch eine der Hafenstationen der Linienroute.
Der Fahrplan ermöglicht es, an einem Tag mit dem Schiff die Strecke nach Svolvær, Hauptort der Lofoten, und
wieder zurück zu bewältigen und dabei unterwegs den durch seine Enge bekannte Trollfjord zu besichtigen.
Ein wichtiger Punkt der Freizeitgestaltung ist jährlich der Marathonlauf rund um die Insel, die idealerweise
einen Umfang von 42km hat. Beliebt ist eine Wanderung auf den Berg Storheia oder einen der anderen Gipfel,
von denen man einen weiten Blick über die benachbarten Inseln der Vesterålen und Lofoten hat.

zurück

 

weiter



zurück zur Übersicht: Link



powered by WaveWebdesign.de